Natürliche Mittel zur Hautpflege

Geschminkte FrauTäglich balsamieren wir unsere Haut mit Cremes, Ölen und Parfüms, um sie vermeintlich zu pflegen. Doch schaut man sich die Zusammensetzung vieler Kosmetika an, sträuben sich einem die Nackenhaare. Wie viel unnötige Chemie wir unserer Haut zumuten ist den meisten jedoch noch nicht bekannt. Eine Alternative, die jedoch immer mehr an Beliebtheit gewinnt, sind natürliche Hautpflegemittel.

Insbesondere antioxidative Hautcremes, basierend auf Naturstoffen wie OPC oder Astaxanthin versprechen eine Vitalisierung der Haut. Doch neben diesen Produkten aus dem Reformhaus helfen auch kleine, unscheinbare Hausmittel Feuchtigkeit zu speichern, Juckreize zu lindern oder auch Schwellungen zu reduzieren. Wir möchten Ihnen daher beides, Hausmittel und Vitalcremes vorstellen.

Hausmittel zur natürlichen Hautpflege

Sich eine Gesichtsmaske, ein Peeling oder eine Creme selbst herzustellen ist gar nicht schwer. Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Teebeutel gegen geschwollene Augen

Haben Sie am Morgen wieder einmal geschwollene Augen, hilft es, einfach Schwarztee-Beutel auf die Augen zu legen. Für einen schnelleren Effekt können Sie auf Grüntee-Beutel oder Weißen Tee zurückgreifen. Legen Sie den Teebeutel nachdem Sie ihn befeuchtet haben und er abgekühlt ist, für ca. 10 Minuten auf die Augen. Wenn Sie eine sehr kalte Variante bevorzugen, können Sie den Teebeutel kurz in den Kühlschrank legen, aber nicht vergessen, gefroren ist er nicht sehr angenehm. Waschen Sie ihr Gesicht anschließend. Der Tee wirkt entwässernd und puffert zusätzlich freie Radikale, was einer vorzeitigen Hautalterung vorbeugt.

Natürlicher Feuchtigkeitsspender Gurke

Die Gurke enthält viel Vitamin A und C und entfaltet eine entzündungshemmende Wirkung. In Scheiben geschnitten und auf die Haut gelegt, wirkt die Gurke als Feuchtigkeitsspender und beruhigt sogar bei leichten Sonnenbränden die Haut. Des Weiteren enthält die Gurke Enzyme, die die Regeneration der Haut fördern und speziell bei irritierter und juckender Haut helfen.  15 Minuten Einwirkzeit auf der Haut sollten reichen und Sie können ihr Gesicht anschließend mit lauwarmen Wasser reinigen. Ein zusätzlicher Vorteil der Gurke ist, dass sie auch bei schwachen allergischen Reaktionen, als Folge von parfümierten Cremes, beruhigend wirkt.

Ein Tutorial zu natürlichen Gesichtsmasken:

Baden wie Kleopatra

Bereits Kleopatra hat es uns vorgemacht und in Eselsmilch gebadet. Wir würden uns dann doch für die einfachere Variante entscheiden und normale Kuhmilch mit einem hohen Fettanteil, ca. 3,5%, verwenden. Ein bis zwei Liter für eine Badewanne sind ausreichend. Die Milch wirkt wahre Wunder: Milchenzyme fördern die Zellerneuerung und die enthaltenen Vitamine A und E pflegen die Haut zusätzlich. Bei besonders trockener Haut können Sie zwei Esslöffel Honig oder Olivenöl zum Badewasser hinzufügen. Baden Sie ca. 15 Minuten und tragen Sie anschließend eine natürliche Body Lotion auf.

Das perfekte Peeling

Ein Peeling, das sehr effektiv und überhaupt nicht teuer ist, können Sie schnell selbst machen. Mischen Sie dafür etwas Olivenöl mit einer Hand voll grobem Meersalz und tragen Sie die Mixtur vorsichtig auf die rauen Stellen auf, wie zum Beispiel an den Füßen, Knien oder Ellenbogen. Massieren Sie die Stellen nun sanft und spülen Sie anschließend einfach in der Dusche die Überreste ab. Ein toller Effekt des Ganzen ist, dass die Haut durch das Olivenöl wunderbar genährt ist. Für die Anwendung im Gesicht sollten Sie feineres Meersalz verwenden und sehr vorsichtig massieren, um Rötungen vorzubeugen. Wer es sich einfacher machen möchte, kann natürlich auch auf professionelle natürliche Gesichtspeelings wie der Hautpflege mit Skin Doctors, zurückgreifen.

Die Quarkmaske

Rühren Sie etwas Quark mit Honig an und tragen Sie die Maske anschließend auf das Gesicht auf. Verwenden Sie am besten Magerquark, außer Sie leiden unter einer sehr trockenen, spannenden Haut, dann natürlich die volle Rahmstufe. Die Quarkmaske soll Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen und sie intensiv pflegen. Außerdem wird die Durchblutung gefördert und Sie bekommen einen frischen Teint. Die Maske muss nicht zu dick aufgetragen werden. Spülen Sie sie anschließend nach 30 Minuten Einwirkzeit mit lauwarmen Wasser ab.

Gurkenmaske

 

Natürliche Hautpflege mit Antioxidantien

Astaxanthin und OPC sind die stärksten bekannten Antioxidantien und spezialisiert auf das Puffern von Freien Radikalen. Freie Radikale sind die Hauptursache von vorzeitiger Hautalterung, da Sie Kollagenverbindungen und weitere Hautzellen angreifen. Um die beiden Vitalstoffe seiner Haut gezielt zuzuführen, empfehlen sich OPC- und Astaxanthin Creme.

Astaxanthin Creme

Astaxanthin ist der rote Farbstoff der Alge Haematococcus Pluvialis. In Form einer Astaxanthin Creme kann man den Naturstoff der Haut direkt zuführen. Es tritt sofort ein straffender vitalisierender Effekt ein. Langfristig gesehen puffert Astaxanthin freie Radikale, sodass oxidativer Stress direkt in der Haut unterbunden wird, was vorzeitiger Hautalterung entgegen wirkt und allgemein für ein gesünderes Hautbild sorgt.

OPC Creme

TraubenkernextraktEine OPC Creme entfaltet in der Haut die gleiche antioxidative Wirkung wie die Astaxanthin Creme. Zudem ist der Naturstoff jedoch noch in der Lage, kaputte Kollagenverbindungen wieder zu reparieren, die das Gerüst unserer Haut bilden. Kollagen sind wie eine Leiter aufgebaut, bei der von Zeit zu Zeit die Sprossen kaputt gehen können. OPC gleicht in Größe und Form diesen Sprossen und kann die Verbindungen so reparieren. Zusammengefasst führt die OPC Creme zu einer Hautstraffung und Revitalisierung. Die vorzeitige Hautalterung wird gehemmt.

Ein Kommentar bei “Natürliche Mittel zur Hautpflege”

  1. Nicole sagt:

    Super Beitrag! Die Quarkmaske habe ich schon oft versucht und ich schwöre darauf 🙂 Natürliche Mittelchen helfen der Haut in jedem Fall besser als sich Chemie auf die Haut zu klatschen.

    Super Blog, weiter so 🙂

Gib ein Kommentar ab

Nachricht

%d Bloggern gefällt das: