So kommen Sie gesund durch die Feiertage und Silvester!

Free-Photos / pixabay

Weihnachten naht und wahrscheinlich haben Sie auch schon die ein oder andere Weihnachtsfeier hinter sich? Oftmals gibt man sich dabei einigen Tassen Glühwein und reichlich Plätzchen und Weihnachtsgebäck hin.
Am nächsten Tag heißt es dann wieder: aufstehen und zur Arbeit.
Was macht man aber mit dem Restalkohol und dem Kater?
Im folgenden Artikel werden sie Informationen erhalten die sie gesund und munter durch die Feiertage bringen sollen.
Dabei sei zu beachten, dass es natürlich am ratsamsten wäre auf zu viel Alkohol und Zucker von vorneherein zu verzichten oder diese Dinge nur in geringen Masen zu verzehren.
Falls sie sich jedoch doch etwas zu viel erlauben, dann werden Ihnen die folgenden Tipps sicher weiterhelfen.

Ernährungstipps für die Feiertage:

Wir alle kennen das ja um die Feiertage: überall findet man Lebkuchen, Plätzchen und Leckereien, die schnell mal eine Mahlzeit ersetzen.
Nur sehr gesund ist das nicht.
Es gibt aber einige Tipps und Tricks mit denen es uns leichter fallen wird unsere Grenzen zu setzen:

  1. Reichlich frühstücken: ein herzhaftes und nahrhaftes Frühstück wie beispielsweise Haferbrei stabilisiert den Blutzuckerspiegel und hilft dadurch Heißhungerattacken im Tagesverlauf auszubalancieren.
  2. Ausreichend Wasser trinken: wenn Sie in den Feiertagen viel Alkohol oder viel Essen zu sich nehmen ist es sehr empfehlenswert reichlich zu trinken. Am besten ist dabei Wasser, jedoch sind Kräutertees und leichte Fruchtsäfte auch sehr gut um den Körper zu hydrieren und Kopfschmerzen vorzubeugen. Man kann sich angewöhnen vor dem Zubettgehen noch ein Glas Wasser zu trinken und dann gleich nach dem Aufstehen noch ein Glas zu trinken. Damit hat man bereits einen gesunden Start in den Tag.

    TerriC / pixabay

  3. Lieber Mahlzeiten anstatt Snacks: Snacks sind ja sehr verlockend und vor allem in der Weihnachtszeit neigt man da zum exzessiven Schlemmen. Deshalb sollte man ausreichend zu den Hauptmahlzeiten zu sich nehmen damit es danach leichter fällt sich bei den Snacks auf sein natürliches Sättigungsgefühl verlassen zu können.
    Auch ist es gut dann auf gesunde Snacks zurückzugreifen.Beispielsweise kann es hilfreich sein immer frisches Obst und Gemüse zur Hand zu haben oder Trockenfrüchte und Nüsse.
    Es sei jedoch zu beachten, dass man sich an regelmäßige Essenszeiten hält.
  4. Bewegung: Verzichtet man um die Feiertage auf Bewegung, dann ist der Körper auf Zucker und Kohlenhydrate angewiesen um sich ausreichend mit Glückshormonen zu versorgen.
    Bewegungsmangel steigert also unsere Lust auf Süßes.
    Ein langer Spaziergang an der frischen Luft reicht jedoch meist schon aus um den Körper wieder in Balance zu bringen.
  5. Gemüse essen: Esse reichlich Gemüse zu den Hauptmahlzeiten, denn diese füllen den Magen und obendrein versorgen sie den Körper mit Nährstoffen und nicht nur mit Zucker.
    Es ist außerdem sehr ratsam Gemüse in geringen Mengen von Wasser anzudünsten und dann das übrige Wasser, das dann all die Nährstoffe des Gemüses enthält, für eine Soße zu verwenden.

Was während der Party zu beachten ist:

Was kann man tun um einen Kater zu vermeiden?
Diese folgenden Tipps können Sie anwenden um den Effekt von Alkoholkonsum abzuschwächen:

  • Trinken Sie nicht mehr als Ihr Körper verträgt.
    Seien Sie sich ihres natürlichen Limits bewusst.
  • Trinken Sie nicht auf nüchternen Magen.
    Es ist wichtig Kohlenhydrate und Fette zu sich zu nehmen um den Effekt des Alkohols auf den Körper abzuschwächen.
  • Three-shots / pixabay

  • Dunklere Getränke enthalten oft Stoffe, die einen Kater begünstigen und die Blutgefäße irritieren können.
  • Trinken Sie Wasser zwischen den alkoholischen Getränken und stellen Sie sicher, dass Sie nicht zu viele Kohlensäurehaltige Getränke mixen. Diese begünstigen die Aufnahme von Alkohol im Körper.
  • Bevor und nach dem Schlafen Wasser trinken.
  • Essen vor dem Zubettgehen hilft normalerweise nicht viel, da der Alkohol dann bereits in der Blutbahn ist.
    Wie bereits beschrieben ist es ratsam vor dem Trinken ausreichend zu essen.
  • Vermeiden Sie zu vieles Mischen von Getränken:
    Wenn man zu viele Dinge mischt und von einem zum anderen Getränk wechselt, dann erhöht das die Wahrscheinlichkeit aus den Augen zu verlieren wie viel man bereits konsumiert hat.
  • Vitamin B: Die Verwertung von Alkohol kann in unserem Körper zu einem erhöhten Bedarf an Vitamin B führen. Alkoholkosum führt zu einem erhöhtem Harndrang, was viele Vitamine und Mineralien ausspühlt.  Da Vitamin B wasserlöslich ist, ist es daher ratsam vor dem Trinken Vitamin B Komplex einzunehmen, damit die Symptome eines Katers abgeschwächt werden.

Was hilft nach dem Alkohol?

Was wenn der Kater nun doch da ist?
Da hatte man so eine tolle Party und muss nun zwei Tage dafür büßen!
Um das Leiden etwas abzuschwächen sollten die folgenden Punkte hilfreich sein:

  • Probiotischer Joghurt zum Frühstück

    DigitonDesigner / pixabay

  • Viel Wasser: Dehydration ist einer der Gründe warum sich ein Kater so schrecklich anfühlt.
    Deshalb heißt die Devise trinken, trinken, trinken: aber diesmal Wasser!
  • Gemüsebrühe oder eine Klare Gemüsesuppe kann helfen gesunde Vitamine in den Körper zu bringen ohne viel Nahrung aufnehmen zu müssen.
  • Früchte können helfen den Körper mit Zucker zu versorgen um nicht zu schwach auf den Beinen stehen zu müssen.
  • Das Gefühl eines Katers kann rein Biochemisch gesehen an einem Mangel an Vitamin A, B und C liegen.
    Falls Sie diese Vitamine Zur Hand haben kann also auch eine Nahrungsergänzung nicht schaden.
  • Insbesondere die Einnahme von Vitamin C kann dem Körper am morgen nach der Party helfen wieder in Form zu kommen.

Was lernen wir also?

congerdesign / pixabay

Es macht sehr viel Sinn auch in den Feiertagen bewusst zu bleiben.
Ob nun bei den Lebensmitteln oder beim Alkoholkonsum: am wichtigsten ist, dass Sie wissen was Sie tun und Wege finden um Ihren Körper so gut es geht zu schonen.
Wir wünschen Ihnen ein schönes und gesundes Fest und eine tolle Silvesterparty!

 

Noch keine Kommentare.

Gib ein Kommentar ab

Nachricht

%d Bloggern gefällt das: