Natürliche Darmsanierung mit Topinambur

Darmreinigung

Alex-501 / flickr.com

Immer mehr Menschen leiden unter Darmbeschwerden, wie Gasbildung, flüssigem Stuhl oder Verstopfungen. Viele der Betroffenen lehnen Tabletten zur Behandlung auf Grund von Nebenwirkungen jedoch ab. Eine Alternative stellt die natürliche Darmreinigung dar. Diese ermöglicht eine langfristige, ganzheitliche und nebenwirkungsfreie Behandlung der Krankheitsursache, denn sie fördert den Aufbau einer gesunden Darmflora. Wichtiger Bestandteil davon sind die sogenannten Präbiotika, die Nahrung unserer Darmbakterien. Die wohl bedeutendste Präbiotika Quelle ist dabei der Korbblütler Topinambur.

Warum eine Darmreinigung wichtig ist

Die Gesundheit des Darms spielt nicht nur für unsere Verdauung eine Rolle, sondern spiegelt sich auch im Wohlbefinden des gesamten Körpers wieder.  Doch warum muss der Darm überhaupt gereinigt werden?

Die Darmoberfläche beträgt Ca. 400 m² und ist damit rund 200 x größer als die Oberfläche des gesamten Körpers. Diese 400 m² stehen mit der Außenwelt in Kontakt wie kein anderes Organ. Täglich ist der Darm Nahrung, Medikamenten, Giften und auch psychischer Belastung ausgesetzt. Kein Wunder also, dass der Darm wie jedes andere Organ auch krank werden kann.

Erschwerend kommt hinzu, dass kein anderes Organ so schnell aus dem Gleichgewicht zu bringen ist. Stress, ungesunde Ernährung, Umweltgifte, Stoffwechselstörungen und wenig Bewegung hinterlassen Spuren in unserem Darm. Es kommt zu Ablagerungen und gefährlichen Verdauungsrückständen.

Wie bei Kanalrohren wird unsere Darmwand dadurch oft von einer schwarzen, gummiartigen Schicht von innen ausgekleidet, die zu einer schleichenden Vergiftung des menschlichen Organismus führen kann. Mindestens genauso gravierend können jedoch auch die indirekten Auswirkungen einer beschädigten Darmflora sein, da die Nährstoffaufnahme, welche hauptsächlich über den Darm erfolgt, massiv beeinträchtigt wird. Nicht selten ist ein Nährstoffmangel die Folge.

Durch eine Darmreinigung können diese Ablagerungen und damit die Ursache vieler Krankheiten entfernt werden. Außerdem verbessert sich das Hautbild, es kommt zu Gewichtsverlust und die Vitalität wird gesteigert.

Ein Interview mit Naturheilkundler P. H. Volkmann zur Bedeutung einer Darmsanierung für die Gesundheit:

Die Folge von Darm Problemen

Die wohl bekannteste Aufgabe des Darms ist es Nahrung zu verwerten. Ist der Darm geschwächt, kann er dieser Aufgabe nicht mehr nachkommen. Das beeinflusst den gesamten Körper. Wertvolle Nähr- und Vitalstoffe können nicht verwertet und damit nicht vom Organismus genutzt werden. Sie werden ungenutzt ausgeschieden, was die Vitalität entscheidend beeinträchtigt.

Ist das Gleichgewicht der Darmflora gestört, siedeln sich zudem schädliche Darmbakterien an. Diese Fäulnisbakterien scheiden schädliche Stoffwechselprodukte aus, welche durch die Darmwand in den gesamten Körper gelangen und diesen belasten. Des Weiteren kommt es zu einem Mangel an Vitaminen, Enzymen und Antikörpern, welche normalerweise von den Darmbakterien  produziert werden, was sich ebenfalls negativ auf unsere Abwehrmechanismen auswirkt.

Ist die Darmflora erst einmal von schlechten Bakterien besiedelt, führt das oft im weiteren Verlauf zur Störung der Darmfunktion. Nimmt man erste Symptome, wie Blähungen, Darmkrämpfe Verstopfungen, Durchfall oder riechender Stuhl nicht ernst, schränkt dies nicht nur die Funktion des Immunsystems ein, belastet den Körper, sondern kann auch zur Ausbildung von schweren Darmerkrankung wie Zöliakie, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn oder Darmkrebs führen. Ist es erst so weit gekommen, wird eine Darmsanierung zur Pflicht. Doch auch zur Vorbeugung und allgemeinen Vitalisierung des Organismus eignet sich die Darmreinigung.

Darmsanierung

Darmsanierung mit Topinambur

Die natürliche Darmsanierung ist die beste Möglichkeit um den Darm zu pflegen, zu reinigen und gesund zu halten. Die Natur stellt uns dafür verschiedene Substanzen bereit, die Ablagerungen lösen und dem Ansiedeln von neuen, gesunden Darmbakterien helfen.

Was ist Topinambur?

Eine davon ist die mit der Sonnenblume verwandte Topinambur Knolle, welche besonders reich an dem Ballaststoff Inulin ist. Inulin gehört zu den Präbiotika, die einfach ausgedrückt die Nahrung unserer Darmbakterien darstellt. Führen wir unserem Körper viel Inulin zu, wachsen und vermehren sich die Lacto- und Bifidobakterien schneller. Das stärkt die Darmflora und verhindert das Ansiedeln von krankmachenden Keimen und Bakterien.

Die 3 Phasen der Darmsanierung

TopnimaburTopinambur kommt vor allem in der letzten der drei Phase einer Darmreinigung zum Einsatz. im ersten Schritt ist es wichtig, z.B. durch Bittersalze oder ballaststoffreichen Lebensmittel wie Flohsamenschalen die Verdauungsrückstände an der Darmwand zu lösen (Entschlackung). In der 2. Phase der Darmsanierung gilt es dann, in der gereinigten Darmflora neue Bakterien anzusiedeln, was hervorragend mit probiotischen Lebensmitteln wie Joghurt oder Sauerkraut funktioniert.

Im dritten Schritt müssen die Bakterien dann mit ausreichend Nahrung versorgt werden, damit sie sich auch langfristig im Darm ausbreiten können. In dieser Phase kommt nun Topinambur zum Einsatz. Das darin enthaltene Inulin dient den Darmbakterien als Nahrung, die so anfangen, sich wieder richtig wohl im Darm zu fühlen.

Fazit

Eine natürliche Darmreinigung mit Topinambur reinigt und saniert das Verdauungssystem sanft und nachhaltig. Ein gesunder Stuhlgang stellt sich ein, die Darmflora ist wieder im Gleichgewicht und Nährstoffe und Vitamine können wieder über die Darmwand in den Körper transportiert werden.

Keine Kommentare bei “Natürliche Darmsanierung mit Topinambur”

  1. […] ist als Nahrung für unsere Darmbakterien ideal geeignet und sollte somit Bestandteil einer jeden Darmsanierung sein. Neben Inulin enthält Topinambur weiter Mineralien wie Calcium, Magnesium, Phosphat, Kalium […]

  2. […] Häufig liegt die Ursache eines Nährstoffmangels auch an einer gestörten Darmflora. Diese wird neben Stress vor allem von einer ungesunde Ernährung, wie sie bei Übergewichtigen häufig vorliegt, angegriffen. Die Folge ist, dass die Nährstoffaufnahme über den Darm dann nur noch eingeschränkt funktioniert, was zu einem Nährstoffmangel führt. Helfen kann hier eine Darmsanierung. […]

Gib ein Kommentar ab

Nachricht

%d Bloggern gefällt das: