Hexenschuss – Hilfe mit MSM und DMSO

RückenschmerzenIrgendwo sitzt sie im Gebüsch – die Hexe – und Peng erwischt sie einen mit ihrem Pfeil. So oder so ähnlich hat man sich im Mittelalter die stechenden Rückenschmerzen erklärt. 80 % der Bundesbürger haben mindestens einmal in ihrem Leben mit dem sogenannten Hexenschuss, in der Fachsprache Lumbago, zu tun. Wirklich effektiv kann man gegen die plötzlichen Rückenschmerzen, abgesehen von Schmerzmitteln, jedoch kaum etwas tun, sagen viele Ärzte. Wirklich?

In der alternativen Heilmedizin sorgten die Naturheilmittel MSM und DMSO mit teilweise beeindruckenden Heilerfolgen in der Lumbagotherapie für Aufsehen. Sie helfen im Ernstfall, die Hexenschussdauer zu verkürzen und dienen der Vorbeugung und Behandlung von Rückenschmerzen. Doch was hat es wirklich mit den beiden Substanzen auf sich?

Was ist ein Hexenschuss?

Bevor wir ins Thema einsteigen, sollte zunächst geklärt sein: was ist ein Hexenschuss? Der Hexenschuss wird in der Medizin als Lumbago bezeichnet. Dahinter verbirgt sich die Symptomatik heftiger Rückenschmerzen, die ohne Vorwarnungen im Lendenbereich (Lumbalregion) auftreten und Bewegungseinschränkungen nach sich ziehen können.

Dies bringt weitere Verspannungen und folglich noch stärkere Rückenschmerzen mit sich. Ein Teufelskreis aus Muskelverspannung, Nervenreizung und Rückenschmerzen, den es schnellstmöglich zu durchbrechen gilt.

Dabei kann eine Lumbago ernsthafte Folgen nach sich ziehen. Bei ausstrahlenden Schmerzen, die von Kribbeln und Empfindungsstörungen (sensorische Ausfälle) begleitet sind, bis hin zu motorischen Ausfällen, sollte schnellstens ein Arzt aufgesucht werden. Die Diagnose könnte Bandscheibenvorfall lauten, denn in schlimmen Fällen können aus den kurzfristigen Schmerzen chronische Rückenprobleme entstehen.

Ursachen der Rückenschmerzen

Die Wirbelsäule besteht aus einzelnen Wirbelkörpern, die seitlich mit kleinen Wirbelgelenken ausgestattet sind. Gemeinsam mit den Bandscheiben, die als Puffer zwischen den Wirbelkörpern sitzen, ermöglichen sie die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Durch unseren heutigen Lebensstil, bei dem wir zu viel sitzen und uns zu wenig bewegen, werden die Muskeln zu wenig trainiert und es fehlt ihnen die Kraft, um stützend auf die Wirbelsäule zu wirken.

Die Folgen sind eine verspannte Muskulatur, gereizte Nerven, schmerzhafte Fehlstellungen, Steifheit und in der Folge Abnutzungserscheinungen im Bewegungsapparat. Bei solch einer vorbelasteten Situation reichen einfache Bewegungen, wie bücken, heben, aufstehen oder drehen aus und die Lage spitzt sich zu. Dies wird noch verstärkt durch:

  • Zugluft, Kälte
  • Stress, seelische Belastungen
  • Bindegewebsschwäche
  • Übergewicht

Rückenschmerzen

Klassische Therapie – Was tun bei Hexenschuss?

In der klassischen Behandlung einer Lumbago möchte man den Teufelskreis an der Schmerzentstehung unterbrechen. Schmerzmedikamente, Wärmeanwendungen wie z. B. Fangopackungen und ein bis zwei Tage Bettruhe werden verordnet, um die Hexenschussdauer zu reduzieren.

Abgesehen von Sport und Krankengymnastik zur Vorbeugung, sind die meisten Maßnahmen jedoch nur von kurzfristiger Natur. Schmerzmittel und Wärmeanwendungen wirken nicht langfristig und arbeiten nur am Symptom, bekämpfen jedoch nicht die Ursachen. So ist es nicht verwunderlich, dass der Satz „Einmal Hexenschuss, immer Hexenschuss“ bei immer mehr Patienten gilt.

Die Therapie mit MSM und DMSO

Auf lange Sicht kann man einen Hexenschuss nur therapieren, wenn Muskulatur, Bandscheiben und Wirbelgelenke dauerhaft gut mit den nötigen Nährstoffen versorgt sind. Zu den natürlichen Mitteln, die wirkungsvoll den Erhalt und Wideraufbau eines intakten Bewegungsapparates fördern, zählen das schwefelhaltige MSM und das vielseitige Lösungsmittel DMSO.

MSM

SchwefelUnser gesamter Körper benötigt Schwefel. Besonders wird das Mineral jedoch in Knorpel und Gelenken gebraucht. Ohne eine ausreichende Schwefelzufuhr werden unsere Gelenke steif und Verletzungsanfällig. Hinter dem Begriff MSM verdeckt sich, dieser so wichtige organische Schwefel. Da wir über unsere Nahrung heutzutage meistens nicht mehr ausreichend Schwefel zu uns nehmen, ist eine Versorgung mit dem Nahrungsergänzungsmittel MSM besonders für Sportler und Menschen mit Rückenproblemen wichtig.

Abgesehen von dieser vorbeugenden Wirkung kann MSM jedoch auch akut bei einem HExenschuss helfen, denn als Antioxidans verhindert es oxidativen Stress, welcher bei einem Hexenschuss automatisch entsteht. Es wirkt zwar nicht so schnell wie ein Schmerzmittel, bringt jedoch auch weniger Nebenwirkungen mit sich und hilft obendrein, dass sich die Muskulatur wieder entspannt.

Mehr Informationen im Hauptartikel zu MSM >>

DMSO

Ähnliche wie MSM wirkt auch DMSO (Dimethylsulfoxid) im Körper als Antioxidans und bindet freie Radikale im Körper, welche bei Schmerz- und Entzündungsprozessen stets involviert sind. Die große Stärke des bipolaren Lösungsmittels ist jedoch, dass es im Organismus als natürliches Schmerzmittel fungiert. So kann DMSO Schmerzleitungen blockieren und dazu beizutragen, dass sich die bei einem Hexenschuss verkrampfenden Muskeln wieder entspannen. Einfach die flüssige Lösung auf den Rücken auftragen, einwirken lassen und in nur 10 Minuten merkt man bereits eine Linderung der Schmerzen.

Der Vorteil gegenüber klassischen Schmerzmitteln beruht dabei auf der Eigenschaft, ähnlich wie MSM, mit Leichtigkeit Zellmembranen zu durchdringen und tiefliegende interzelluläre Orte besser zu erreichen. Darüber hinaus hat DMSO nicht nur eine Eigenwirkung, sondern ist in der Lage, andere Mittel, wie z. B. Diclofenac oder Voltaren zu verstärken und an die richtigen Stellen zu leiten. So können Medikamente niedriger dosiert und deren Nebenwirkungen reduziert werden.

Leider ist der Gesetzgeber bei DMSO sehr streng. Da bei Tierversuchen festgestellt wurde, dass sehr hohe Dosen zu Kurzsichtigkeit führen können, ist das Naturheilmittel nicht mehr ohne weiteres online zu kaufen. Deutschland ist mit dieser Regelung jedoch sehr streng und in anderen Ländern wie Holland, Belgien oder Frankreich ist der Wirkstoff frei zugänglich. Beim Kauf muss man sich daher an ausländische Onlineshops wenden.

Mehr Informationen im Hauptartikel zu DMSO >>

Noch keine Kommentare.

Gib ein Kommentar ab

Nachricht

%d Bloggern gefällt das: