Flohsamenschalen für Deinen Darm

Indischer FlohsamenUnser körperliches Wohlbefinden steht erwiesener Maßen in direktem Zusammenhang mit unserer Darmgesundheit, was z.B. durch Redewendungen wie „mein Bauchgefühl sagt mir, …“ zum Ausdruck kommt. Doch Stress, falsche Ernährung und wenig Bewegung belasten den Darm in unserer schnelllebigen Zeit enorm und nicht wenige leiden an einem Reizdarmsyndrom, Übergewicht oder anderen Magen-Darm-Beschwerden.

Doch Mutter Natur weiß um die Bedeutung und auch die Anfälligkeit des Darms und liefert uns kleine Wunder der Natur, für das sensible Organ. Eines dieser Naturwunder sind Flohsamenschalen. Flohsamen sind extrem reich an Ballaststoffen, die unserer Darmgesundheit auf vielfältige Weise helfen.

Was sind Flohsamenschalen?

Flohsamenschalen sind, wie der Name schon sagt, die Schalen der Samen einer Pflanze Namens Plantago ovata, die hauptsächlich in Indien und Pakistan zu finden ist, woher auch der Name indischer Flohsamen stammt. Ist die Pflanze reif, springen die kleinen Samen aus der Fruchtkapsel, was an das Springen von Flöhen erinnert. Daher auch der deutsche Name „Flohsamen“.

Die Flohsamenschalen enthalten zwischen 70 und 85 % Ballaststoffe, die zudem in gelöster Form vorliegen und wesentlich besser bekömmlich sind, als ungelöste Ballaststoffe. Sie quellen im Darm auf, erhöhen das Stuhlvolumen und lockern den Stuhl auf. Des Weiteren besteht das Nahrungsergänzungsmittel zu 20 bis 30 % aus Schleimstoffen, denen eine reizlindernde Wirkung zu Grunde liegt.

OPC Aktionspaket

Indische Flohsamen für den Darm

Flohsamen DarmDie in den Flohsamenschalen enthaltenen, unverdaulichen Ballaststoffe haben eine besonders regulierende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt. Zusätzlich binden sie bei allen entzündlichen Darmkrankheiten die Gifte der Bakterien und setzten diese außer Gefecht. Dadurch lindern sie die Entzündung des Darms und bewahren die Darmflora vor weiteren Schädigungen. Indische Flohsamen können daher bei jeglichen Magen-Darm-Beschwerden, vom Durchfall über Verstopfungen bis hin zum Reizdarmsyndrom eingesetzt werden.

Einsatz bei Verstopfung

Zu wenig Flüssigkeit, ein Ballaststoffmangel, Stress und schlechte Ernährung sind die Hauptursachen von Verstopfung. Häufig wird dann vorschnell zu Abführmitteln aus der Apotheke gegriffen. Zwar löst sich die Verstopfung so auch, doch hemmen Abführmittel eine Nährstoffaufnahme über den Darm stark. Langfristig schwächen Abführmittel daher den menschlichen Organismus und es kann zu einem Nährstoffmangel kommen.

Eine gesündere Alternative sind hier indische Flohsamen. Zum einen aktivieren sie die natürliche Darmtätigkeit. Zum anderen quellen die enthaltenen Ballaststoffe im Verdauungstrakt um das bis zu 50-Fache auf, wodurch sich das Stuhlvolumen erhöht, was den Fülldruck steigert und letztlich zu einer natürlichen Ausscheidung führt. Die Schleimstoffe der Flohsamen fördern außerdem die Gleitfähigkeit des Stuhls. Die Schalen werden üblicherweise in viel Wasser aufgelöst. Da bei Verstopfungen generell viel Flüssigkeit aufgenommen werden soll, hilft dies zusätzlich die Verstopfung zu lösen.

Flohsamen gegen Durchfall

Auch wenn dies zunächst verwunderlich erscheint, Flohsamenschalen helfen nicht nur bei Verstopfungen, sondern auch beim Pendant, dem Durchfall! Ihre wasserbindende Eigenschaft führt dazu, dass die indischen Flohsamen die überschüssige Flüssigkeit im Darm aufnehmen und so die Konsistenz des Stuhls verfestigen. Dabei regen sie zusätzlich die natürliche Darmtätigkeit an. Ein weiteres Plus ist, dass die enthaltenen Ballaststoffe nicht von den Darmbakterien zersetzt werden. So entstehen auch keine lästigen Blähungen, wie sie häufig bei herkömmlicher ballaststoffreichen Ernährung auftreten.

Flohsamenschalen wirken sehr sanft und ein Gewöhnungseffekt (Körper gewöhnt sich an Therapeutikum und die heilende Wirkung lässt nach) bleibt aus, was oftmals bei Medikamenten der Fall ist. Diese Eigenschaften ermöglichen auch eine Einnahme bei chronischen Durchfallerkrankungen über längere Zeit, ohne Angst vor Nebenwirkungen haben zu müssen.

Darmsanierung mit Flohsamenschalen vorbereiten

Ziel einer Darmsanierung ist es das gesundheitliche Gleichgewicht des Darms wiederherzustellen. Dazu muss in der ersten Phase der Darm von Kotresten entleert und für die Darmsanierung vorbereitet werden. Flohsamenschalen sind dafür ideal geeignet. Sie quellen im Darm auf, erweichen den verhärteten Speisebrei im Darm und lockern so die Kotablagerungen in den Darminnenwänden. Durch den Abbau der Kotansammlungen werden Fäulnisprodukte frei, die von den indischen Flohsamen gebunden und mit diesen gemeinsam beim nächsten Stuhlgang ausgeschieden werden.

Die Wirkung auf den Darm im Video erklärt:

Abnehmen mit Flohsamenschalen

Flohsamenschalen sind eine tolle Unterstützung beim Kampf gegen die Kilos. Durch das enorme Aufquellen im Magen löst der kalorienarme Vitalstoff schnell ein Sättigungsgefühl aus, sodass der Verzicht auf bestimmte Speisen leichter fällt. Des Weiteren werden die kalorienarmen Ballaststoffe des indischen Flohsamens nur langsam verdaut und halten so lange satt. Flohsamen regen zudem die Verdauungstätigkeit an und sorgen für eine effektive Nährstoffaufnahme im Darm, sodass der Körper trotz einer Diät gut mit Vitalstoffen versorgt bleibt.

Neben der Quellwirkung beeinflusst das Flohsamenschalenpulver auch den Blutzuckerspiegel positiv. Ihm wird eine blutzuckersenkende Wirkung nachgesagt, was dazu führt das der Blutzuckerspiegel beim Abnehmen stabil bleibt und Heißhungerattacken, die so manche mühsamen Abnehmerfolge zunichtemachen ausbleiben.

Im Großen und Ganzen wird beim Abnehmen mit Flohsamenpulver empfohlen seine Nahrung umzustellen und Flohsamen anstatt Kohlenhydraten zu sich zu nehmen und ergänzend dazu Gemüse, Eiweiß und Obst zu essen.

Flohsamen für Diabetiker

DiabetesWissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Flohsamenschalen die Aufnahme von Zucker aus dem Darm ins Blut verzögern und sogar verringern können. Das Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte spricht sich außerdem ausdrücklich dafür aus, dass Flohsamenschalen den Blutzucker senken können. Diabetiker können mit dem Naturtherapeutikum ihren Blutzuckerspiegel einfacher im normalen Bereich halten und ihre Bauchspeicheldrüse entlasten. Diese muss weniger Insulin ausschütten, um den Zuckerspiegel im Blut zu regulieren. Das Risiko einer belastenden Unter- oder Überzuckerung des Körpers sinkt. Dennoch sollte eine Therapie immer in Absprache mit einem Arzt erfolgen, denn durch die Blutzucker senkende Wirkung kann sich der Bedarf an Insulin ändern und eine individuelle Anpassung der Insulinmedikation kann notwendig werden. Wichtig für Diabetiker ist außerdem zu wissen, dass 100g Flohsamenschalen nur 0,14 BE (Broteinheiten) entsprechen.

Anwendung und Dosierung

Damit Flohsamenschalen ihre positive Wirkung voll entfalten können, gibt es ein paar Grundregeln bei der Einnahme zu beachten. Generell wird empfohlen, drei-Mal täglich 5 – 7 g zu sich zu nehmen.

Flohsamenschalen schmecken hervorragend im Müsli, Joghurt oder auf Salaten. Am einfachsten ist es jedoch, sie mit etwa 200 ml Wasser zu trinken. Wichtig ist, nach jeder Einnahme noch ein Glas Wasser zu trinken, damit die indischen Flohsamen im Magen gut aufquellen können.

Ganze Flohsamen, Schalen oder Pulver?

Im Geschäft sind Flohsamen komplett, als Schalen oder als Schalenpulver erhältlich. Doch wo liegt der Unterschied und was ist für mich am besten geeignet?

  • Flohsamen bestehen aus dem kompletten Kern der Pflanze – Sowohl Samen wie auch Schale.
  • Bei Flohsamenschalen werden die Kerne entfernt und es bleiben nur die Schalen übrig.
  • Flohsamenschalenpulver besteht aus gemahlenen Flohsamenschalen.

Auch wenn alle drei Produkte gut für den Darm sind, werden i.d.R. ganze Flohsamenschalen empfohlen, da die heilsamen Ballast- und Schmierstoffe hauptsächlich in den Schalen vorkommen und nur sie die herausragenden Quelleigenschaften haben. Ein Mahlen der Flohsamenschalen erhöht deren Wirkung nicht.

Keine Kommentare bei “Flohsamenschalen für Deinen Darm”

  1. […] Flohsamenschalen: Die Ballaststoffe der Flohsamen quellen im Darm auf und binden so das dort befindliche Wasser, was zu einer Verfestigung des flüssigen Stuhls führt. Mehr zu Flohsamenschalen >> […]

  2. […] im ersten Schritt ist es wichtig, z.B. durch Bittersalze oder ballaststoffreichen Lebensmittel wie Flohsamenschalen die Verdauungsrückstände an der Darmwand zu lösen (Entschlackung). In der 2. Phase der […]

Gib ein Kommentar ab

Nachricht

%d Bloggern gefällt das: