Astaxanthin Creme für eine junge Haut

Hand CremeDie Astaxanthin Creme gilt als starkes Naturprodukt für die Haut. Diese ist unser größtes Sinnesorgan und Spiegel unserer Gesundheit. Als Beschützer der inneren Organe wird sie jedoch stark strapaziert, viel beansprucht und oft geschädigt. Vor allem oxidativer Stress, ausgelöst durch freie Radikale ist dabei eine Ursache für diverse Hautprobleme. Da wir unsere Haut aus diesem Grund pflegen, boomen Cremes, Lotionen und Pealings.

Leider bestehen die klassischen Kosmetikprodukte überwiegend aus synthetischen Stoffen, Emulgatoren und Parfüm. Oftmals schaden diese Hautpflegeprodukte daher mehr, als sie nutzen. Dabei finden wir jene Wirkstoffe, die unsere Haut braucht in der Natur, die uns um gibt.

Ein besonders wirksamer Naturstoff ist Astaxanthin. Der rote Farbstoff gilt als stärkstes Antioxidans und kann den bereits angesprochenen hautschädigenden oxidativen Stress bekämpfen. Aus diesem Grund erfreuen sich Astaxanthin Cremes immer größerer Beliebtheit. Die natürliche Kosmetik mit Astaxanthin überzeugt mit sensationellen Studienergebnissen und beeindruckenden Erfahrungsberichten.

Der Wirkstoff Astaxanthin

Der Wirkstoff Astaxanthin gehört zu den Carotinoiden und schenkt Flusskrebsen, Lachsen und Flamingos ihre kräftig rote Farbe, sowie die Kraft zum Überleben.

1 Glas OPC

Was ist Astaxanthin?

Gebildet wird Astaxanthin von der Rotalge Haematococcus Pluvialis, die i.d.R jedoch grün ist. Erst wenn sie unter Stress gerät, schüttet sie den roten Farbstoff Astaxanthin aus, der es ihr erlaubt in lebensfeindlichen Situationen über 40 Jahre auszuharren.

Dieser Effekt beruht auf der antioxidativen Wirkung von Astaxanthin, die 10-ml stärker ist, als die von beispielsweise ß-Carotin. Astaxanthin puffert freie Radikale. Ein zu viel an freien Radikale ist wiederum die Ursache für oxidativen Stress, der Ursache für eine Reihe von Krankheiten im gesamten Körper und auch der Haut ist:

  • Erbgutschädigung
  • Beschleunigung von Alterungsprozessen
  • Belastung des Bindegewebes
  • Beschädigung von Zellmembranen, Proteinen und Enzyme

Neben schwerwiegenden Krankheiten wie Arteriosklerose, Demenz, Parkinson, Rheuma und sogar Krebs schädigt oxidativer Stress das Bindegewebe unserer Haut, führt so zu einer vorzeitigen Hautalterung und einem krankheitsanfälligen Hautmilieu.

Rotalge

Wirkung auf die Haut

Um seine Haut wirkungsvoll zu stärken, empfiehlt sich insofern eine bewusste Versorgung mit Antioxidantien wie Astaxanthin, z.B. in Kapselform. Noch effektiver ist jedoch eine Behandlung mit einer Astaxanthin Creme. So kann der Wirkstoff ganz gezielt in die Haut einziehen. Astaxanthin wirkt bei allen Hautschichten innen, außen und zwischen der Zellmembran und verbessert dadurch die Hautelastizät, steigert den Feuchtigkeitsgehalt und verringert die Faltenbildung.

Eine japanische Studie aus dem Jahr 2012 (Tominaga, K./ Hongo N./ Karato M./ Yamashita E.) zeigte, dass durch eine Kombination von Astaxanthin Creme und Kapseln bereits nach 4 Wochen eine Verbesserung der Hauttextur sichtbar wurde und dass nach 8 Wochen Falten und Krähenfüße reduziert wurden. Zudem traten Altersflecken seltener auf und die Teilnehmerinnen berichteten von einer verbesserten Hautelastizität und einem erhöhten Feuchtigkeitsgehalt.

Astaxanthin Creme Einsatzgebiete

Astaxanthin wirkt, wie bereits beschrieben, auf alle Hautschichten. Als Creme kann es besonders gut zur Vorbeugung gegen Hautalterung, zum Sonnenschutz der Haut sowie zur Verbesserung des allgemeinen Hautbildes eingesetzt werden.

Vorbeugung von Hautalterung

Der Alterungsprozess ist ein ganz natürlicher Prozess des Körpers, welcher jedoch mit Oxidation verbunden ist. Damit der Körper funktionieren kann, müssen wir Nahrung in Energie umwandeln. Dies geschieht durch Mitochondrien, die wie kleine Kraftwerke aus unserer Nahrung Energie produzieren. Dazu brauchen diese Kraftwerke jedoch Sauerstoff, der bei der Verwendung zerlegt wird (Oxidation).

Es entstehen freie Radikale, welche dann wiederum viele Bestandteile im Körper, wie Herz, Gehirn aber auch Bestandteile des Bindegewebes beschädigen. Wir altern und es entstehen Falten auf unserer Haut und die Spannkraft der Haut lässt nach. Die Astaxanthin Creme kann hier helfen, da der enthaltene Wirkstoff freie Radikale puffert, den Alterungsprozess verlangsamt, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht und wieder mehr Elastizität und Spannkraft verleiht.

Astaxanthin Creme als Sonnenschutz

• Naturkosmetik SonnenschutzDie Sonne versorgt uns mit Wärme und Leben, doch gleichzeitig ist sie auch eine Gefahrenquelle. UV-Strahlen der Sonne bedeuten für die menschliche Haut Stress und kommt es zum Sonnenbrand, der letztlich auch eine Entzündung darstellt, werden freie Radikale gebildet. Die Hautalterung wird beschleunigt und die Entstehung von Hautkrebs begünstigt.

Der Wirkstoff der Astaxanthin Creme lagert sich in den Hautzellen ein und macht die Haut von innen heraus resistenter gegen UV-Strahlen. Darüber hinaus unterstützt Astxanthin die natürliche Bräunung der Haut.

Daneben stellen auch Kokosöl und Mineralcremes Möglichkeiten zum natürlichen Sonnenschutz dar. Man sollte jedoch beachten, dass Astanxanthin Creme und Co. keine Sonnencremes sind, sondern zur Vorbeugung von UV-bedingten Hautschäden eingesetzt werden kann.

Verbesserung des Hautbildes

Das Hautbild wird oft durch den Feuchtigkeitsgehalt, die Spannkraft und die Reinheit bestimmt. Freie Radikale greifen Haut- und Muskelzellen an und führen zu trockener, unreiner und faltiger Haut.

Studien haben gezeigt, dass durch die Anwendung mit einer Astaxanthin Creme bereits nach den ersten zwei Wochen sechs Bereiche des Hautbildes verbessert werden konnten:

  • Zuvor trockene Haut zeigte einen höheren Feuchtigkeitsgehalt auf
  • Feine Fältchen wurden verringert
  • Es waren weniger Pickel vorhanden
  • Gleichmäßiger Fettgehalt der Haut
  • Weniger Schwellungen unter den Augen
  • Mehr Elastizität der Haut.

Das Hautbild kann also durch eine Astaxanthin Creme erkennbar verbessert werden und das Antioxidants entfaltet seine Wirkung in allen Bereichen der Hautgesundheit.

Astxanthin Creme Anwendung

Astaxanthin Cremes gibt es als Tages- und Nachtcremes in allen Preisregionen. Sie eignet sich vor allem für die Anwendung auf Gesicht, Händen und Dekolleté. Einfach sanft auf das gereinigte Gesicht einmassieren.

Die Astaxanthin Creme ist sehr ergiebig, da dünnes Auftragen für die gewünschte Wirkung bereits reicht. Zu dickes Auftragen ist sogar schlecht, da es zu roten Cremerückständen auf der Haut kommen kann.

Noch keine Kommentare.

Gib ein Kommentar ab

Nachricht

%d Bloggern gefällt das: