Traubenkernextrakt OPC gegen Haarausfall

GlatzeHaarausfall ist heutzutage eine sehr gängige Krankheit und plagt zurzeit etwa 8 Millionen Menschen allein in Deutschland. Hierbei fangen die Geheimratsecken schon häufig in der Jugend an. Dabei spielen natürlich Lebensweise und genetische Faktoren eine wichtige Rolle.  An Haarwuchsmitteln mangelt es heutzutage nicht, doch stecken dahinter oft falsche Versprechungen und viel Chemie.

Dabei gibt es mittlerweile viel gesündere und effektivere Methoden um Haarausfall stoppen zu können. Das Traubenkernextrakt OPC ist wohl eine der effektivsten natürlichen Heilungsmethoden um gegen diffusen Haarausfall vorzugehen. OPC erhöht den Blutzufuhr der Kopfhaut, wodurch die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der Haarfollikel verstärkt wird. So kann man das Haarwachstum beschleunigen und den Haarausfall stoppen. Man beobachtete sogar, dass kahle Stellen auf der Kopfhaut bei Männern nach der Therapie mit OPC wieder Haare zu wachsen begannen.

Haarausfall Ursachen

Allgemein wird gesagt, dass man unter Haarausfall leidet, wenn man über einen Zeitraum von einigen Wochen pro Tag mehr als 100 Haare verliert. Doch es gibt verschiedene Haarausfall Ursachen.

Silbercreme 1 Dose

Geheimratsecken und Kranzfrisur

Bei Männern ist die wesentliche Haarausfall Ursache genetisch bedingt. Es sind die sogenannten Geheimratsecken mit denen schon Jugendliche zu kämpfen haben. Es beginnt mit einem immer dünnerem Haar an der Stirn und kann sich bis hin zu einer bei Männern typischen Kranzfrisur entwickeln. Auch Frauen sind oft von einem diffusen Haarausfall betroffen, jedoch setzt dieser meist erst nach den Wechseljahren ein.

Kreisrunder Haarausfall

Des Weiteren gibt auch noch den kreisrunden Haarausfall. Ärzte und Wissenschaftler gehen davon aus, dass hier die Haarausfall Ursache eine Störung des Immunsystems ist. Alleine in Deutschland leiden ca. 1 Million Menschen an dieser Erkrankung.

Diffuser Haarausfall

Eine sehr unangenehme Variante ist zudem der sogenannte diffuse Haarausfall. Hierbei wird das Haar auf Dauer immer dünner und sogar in manchen Fällen bleicher. Ursachen hierfür können zum Beispiel eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse sein oder häufig auch einfach an einem Eisenmangel liegen.

Auch gibt es einige Medikamente, die das Haar auf Dauer dünner werden lassen. Bei einer Chemotherapie zum Beispiel verlieren die Patienten nach einem diffusen Haarausfall oft ganz ihre Haare. Holistisch betrachtet hat Haarausfall meist einen psychischen Hintergrund wie etwa Verlustängste oder einfach auch erhöhter Stress im Alltag.

OPC gegen Haarausfall

OPC TraubenOPC ist ein sehr starkes Antioxidans, welches das körpereigene Gewebe unterstützt. Es wird hauptsächlich aus den Schalen von Traubenkernen gewonnen.1998 untersuchten Japanische Forscher in einer Studie diverse Natursubstanzen auf ihren Einfluss auf das Haarwachstum. U.a. auch Traubenkernmehl. Sieger des Tests war das Traubenkernmehl. Als man nun untersuchen wollte, woher diese Wirkung kommt, stieß man schnell auf das Antioxidans OPC (Oligomere Proanthocyanidine).

Die Haarwuchsmittel-Experimente wurden an Mäusen in Vivo durchgeführt. Nach einer Zeit extensiver Forschung und Beobachtungen gelangten die Wissenschaftler zu der Schlussfolgerung, dass OPC für eine Steigerung der Wachstumsaktivität der Haarfollikel-Zellen von 230% in den Mäusen sorgte. Die Wirkung als Haarwuchsmittel wurde darauf zurückgeführt, dass die Oligomeren Proanthocyanidine den Wachstumsprozess von der Telogenphase (Stop des Haarwachstums) in eine Anagenphase (Haarwachstum Beschleunigung) versetzen konnte. Hiermit ist also klar bewiesen, dass OPC wie ein Haarwuchsmittel fungieren kann.

Traubenkernextrakt für mehr Volumen im ganzen Körper

OPC wirkt sich nicht nur positiv auf Haut und Bindegewebe aus, sondern verstärkt allgemein alle Gewebearten im menschlichen Körper. Durch seine stark antibakteriellen, entzündungshemmenden Wirkungen regenerieren sich Blutgefäße und Bindegewebe sehr schnell, was sich positiv auf Blutdruck und Wundheilung auswirkt.

OPC kurbelt den Kreislauf an, es sorgt für eine ausgewogene Durchblutung bis in die Fingerspitzen. Eine bessere Durchblutung bedeutet natürlich auch, dass die Zellen sich schneller erneuern und neu bilden können. Somit gibt es dem Körper eine sehr starke Ausstrahlung, das Gesicht ist besser durchblutet, die Haare sind kräftiger, lockiger, wilder. Das Haar wirkt viel voller und nimmt eine tiefere Farbe an. Durch einen langfristigen Gebrauch von OPC wird dem Haar wieder ein spezieller Glanz verliehen.

 

Bildquellen

4 Kommentare bei “Traubenkernextrakt OPC gegen Haarausfall”

  1. […] Haarausfall durch Stress entsteht, da Haarwurzeln nachweislich sehr sensibel auf Anspannung reagieren. Hält die Belastung längere Zeit an, werden diese so sehr geschädigt, dass die Haare ausfallen. Haarausfall gehört insofern zu den Stressymptomen. […]

  2. […] reichen von Müdigkeit und Energielosigkeit über Kopfschmerzen und Nackenverspannungen bis hin zu Haarausfall und Nagelbrüchigkeit und können sogar zu psychischen Krankheiten wie Depression oder […]

  3. Tobias sagt:

    Im Bezug auf den Eisenmangel stimme ich zu. „Einfach“ ist das allerdings nicht. Ich bin zwar auch ein Mensch, der eindeutig natürliche Mittel bevorzugt. Aber damit den nötigen Tagesbedarf zu decken, ist selbst bei gesündester Lebensweise und Ernährung nahezu unmöglich. Im Gegenteil. Hält man sich mit etwas Sport fit, ist der Bedarf umso höher.

    Ich möchte aber noch einmal auf den Eisenmangel zurückkommen. Bei Haarausfall soll es viele Mittel geben, die helfen. Das ist individuell unterschiedlich. Kann Biotin, Folsäure, Zink sein.

    Eisenmangel tritt oft gemeinsam mit Vitamin D Mangel auf. Vitamin D sorgt für die bessere Eisenaufnahme.

    Bei mir ist der Haarausfall nahezu weg, seit ich Vitamin D nehme.

  4. Manuel testet sagt:

    Ich stimme dir zu Tobias. Mein Arzt empfielt zudem sich auf etwaige Mangelerscheinungen untersuchen zu lassen. Wird z.B. ein Eisen oder Zink-Mangel, oder auch Vitamin B12-Mangel, festgestellt, kann man gezielt dagegen vorgehen.

    Super Artikel! Vielen Dank dafür! VG Manuel

  5. Heidi sagt:

    Neben den genannten Mängeln ist bei Frauen ab 35 sehr häufig ein zunehmender Progesteronmangel auslöser für den diffusen Haarausfall…

    • Fred Gehret Fred Gehret sagt:

      Vielen Dank für die Information Heidi! Einem Progesteronmangel kann man z.B. mit dem Mexican Wild Yam entgegenwirken.

Gib ein Kommentar ab

Nachricht

%d Bloggern gefällt das: